Patrick F.-Productions

Patrick's Programming Library - PPL


Bildschirmversion Bildschirmversion Patrick's Programming Library - PPL
Inhaltsverzeichnis:

Einleitung



PPL steht für "Patrick's Programming Library" und ist eine Sammlung nützlicher Funktionen und Klassen für C++-Anwendungen, geschrieben von Patrick Fedick. Sie beinhaltet Funktionen aus verschiedenen Bereichen, wie
  • Datei- und Verzeichniss-Zugriff
  • Speicherverwaltung
  • Strings, Arrays, Listen, Trees
  • Multithreading
  • Sockets und Verschlüsselung
  • Internet
  • Datenbanken
  • Zeit, Datum und mathematische Funktionen
  • Grafik und Benutzeroberfläche
  • Sound

und vieles mehr. Die erste Version erschien bereits im Jahr 1997 und bestand fast vollständig aus Assembler-Code für Windows. Seitdem wurde die Library mehrfach umstrukturiert und erweitert und besteht nun zum größten Teil aus plattform-unabhängigem C und C++-Code. Unterstützt werden folgende Systeme:
  • Linux (getestet unter Fedora Core 4-8, Suse 8,9, Debian 3.1, Ubuntu 8.10, 32- und 64-Bit)
  • FreeBSD (Version 5.x, 6.x, 7.x, 32- und 64-Bit)
  • Windows (32-Bit, entwickelt unter Windows 2000 und XP mit VisualStudio 2003/2008 und MingW)
  • Solaris (mit GCC-Compiler)

Ab Version 6.2.0 steht die PPL-Library unter einer Open Source BSD-Lizenz und darf somit fast uneingeschränkt auch in kommerziellen oder "closed source" Programmen verwendet werden. Weitere Informationen sind hier zu finden.

Download


Aktuelle Version


Version Release-Datum Quellcode und HTML-Dokumentation MD5-Hash SHA1-Hash Changes
6.4.16 19.05.2013 ppl-6.4.16.tar.bz2 4.0 MB 78ef036021e505afb8488b2cd9ca84ab 57955d188e0cc788a9c7db404b848525860c29cf Changes


Ältere Versionen


Ältere Versionen sind bei Sourceforge zu finden.

Quellcode


Der Quellcode der Library ist auf Github zu finden und kann wie nachfolgend beschrieben aus dem Repository ausgecheckt werden:

Version 6:
git clone https://github.com/pfedick/pplib.git -b RELENG_6 ppl6

Version 7:
git clone https://github.com/pfedick/pplib.git ppl7


Dokumentation


Die Dokumentation der PPL-Library wird mit Doxygen erstellt und ist im Release enthalten. Eine aktuelle-Online Version, die im Nightly- oder Integration-Build gebaut wird, ist hier verfügbar:


Neben der Installationsanleitung ist dort auch die Dokumentation vieler Funktionen und Klassen zu finden, die ständig erweitert wird.

News


 Ältere Artikel